Grundfähigkeitsversicherung

Grundfähigkeitsversicherung vergleichDie Grundfähigkeitsversicherung ist eine sehr gute Alternative zu der bekannteren Berufsunfähigkeitsversicherung. Leider reicht die gesetzliche Absicherung nicht aus, so daß die Arbeitnehmer und Selbständigen eine geeignete Absicherung wählen müssen.

Hier kann der Kunde zwischen einer Berufsunfähigkeitsversicherung, einer Erwerbsunfähigkeitsversicherung, einer Dread Disease Versicherung oder der hier vorgestellten Grundfähigkeitsversicherung wählen. An erster Stelle sollte die Berufsunfähigkeitsversicherung stehen, aber leider bekommt nicht jeder Kunde, wegen vorhandener Erkrankungen oder wegen eines risikobehafteten Berufes, diese Absicherung ausgestellt. Nicht jede Berufsgruppe bekommt ohne Probleme eine Berufsunfähigkeitsversicherung gegen die Gefahr der Berufsunfähigkeit. So haben Kreative und Künstler diese Schwierigkeiten, da die Versicherungsgesellschaften davon ausgehen, daß bereits eine geringe körperliche Beeinträchtigung oder der Kreativitätsverlust schnell zu einer Berufsunfähigkeit führen kann.

Eine Alternative bietet hier die Grundfähigkeitsversicherung. Diese Absicherung ist wesentlich leichter zu bekommen als die anderen Versicherungen und ist auch wesentlich günstiger als eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Selbst für Menschen mit psychischen Problemen kann es möglich sein, eine Grundfähigkeitsversicherung abzuschließen. Diese Absicherung orientiert sich nicht an den Verlust der Arbeitskraft oder an eine bestimmte Krankheit, sondern an den Verlust einer oder mehrerer Grundfähigkeiten, die in 2 bestimmten Fähigkeitenkatalogen aufgelistet sind.

Tarife Grundfähigkeitsversicherung

Hier finden Sie die wichtigsten Einschlüsse der Tarife GS06 der WWK Lebensversicherung a.G. und GFV der Canada Life im Jahr 2015.
AnbieterWWK Lebensversicherung a.G.Canda Life
TarifGS06GFV
Bedingungen
Lebenslange Leistung
Beitragsbefreiung im Leistungsfall
Leistungen im Fall einer Pflege100% bei 4 erfüllten Pflegepunkten100% bei Pflegestufe 1
Leistungsauszahlung auch bei fortgeführter Ausübung des Berufs
Keine Änderung der Beiträge bei Aufnahme neuer Hobbys und Berufsrisiken
Beiträge nach §10 EStG abzugsfähig
GeltungsbereichWeltweitWeltweit
Zeitraum der Prognose12 Monate12 Monate

Eine vereinbarte Rente bekommt die versicherte Person von der Grundfähigkeitsversicherung dann, wenn diese Person ein Jahr nicht in der Lage ist, eine sogenannte Kardinalfähigkeit aus dem ersten Katalog (zum Beispiel dem Sprechen) oder wenn 3 Grundfähigkeiten aus dem zweiten Fähigkeitenkatalog wegfallen.

In der Grundfähigkeitsversicherung sind also bestimmte Fähigkeiten definiert, deren Wegfall zu einer vereinbarten Rente führt. Im Gegensatz zur Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt die Grundfähigkeitsversicherung auch dann, wenn die Grundfähigkeiten fehlen, aber die versicherte Person trotzdem noch arbeitet. Der Fähigkeitenkatalog 1 beinhaltet die Grundfähigkeiten Sehen, Sprechen, sich orientieren und Hände gebrauchen. Hier reicht der Wegfall einer Grundfähigkeit, damit die Voraussetzung der Rente gegeben ist.

Fähigkeitenkatalog 1

Für die Leistungsvoraussetzung der Grundfähigkeitsversicherung muss hier mindestens ein Kriterium erfüllt sein.
AnbieterWWK Lebensversicherung a.G.Canada Life
TarifGS06GFV
Verlust der Fähigkeit zum Sehen
Vollständiger Verlust der Sehfähigkeit der versicherten Person.

die versicherte Person darf nur noch eine Restfähigkeit pro Auge besitzen, die nicht mehr als 2/50 der normalen Sehfähigkeit beträgt.
Verlust der Hörfähigkeit
Verlust der Hörfähigkeit beider Ohren für alle Schallreize.
Verlust der Sprachfähigkeit
Die versicherte Person hat die Fähigkeit zum Sprechen aufgrund körperlicher Ursachen völlig verloren.

Die versicherte Person kann kein verständliches Wort mehr sprechen.
Fähigkeitsverlust zur Orientierung, zur Kontaktaufnahme und zur Sozialkommunikation (Demenz)
Die versicherte Person ist nicht fähig, sich zeitlich, örtlich und zur eigenen Person zu orientieren.

siehe GS06
Beeinträchtigung beim Gebrauch der Hände
Die versicherte Person ist weder mit der linken noch mit der rechten Hand fähig, einen Schreibstift zu benutzen und eine Tastatur zu bedienen.

siehe GS06

Des weiteren tritt ein Versicherungsfall ein, wenn 3 Fähigkeiten aus dem Fähigkeitenkatalog 2 wegfallen. In diesem Katalog sind die Fähigkeiten Hören, Gehen, Treppen steigen, Knien oder Bücken, Sitzen, Stehen, Greifen und Arme bewegen gelistet. Besitzen die Versicherten beispielsweise die Fähigkeit Hören, Gehen und Sitzen nicht mehr, dann ist der Anspruch auf eine monatliche Rente aus der Grundfähigkeitsversicherung gegeben.

Fähigkeitenkatalog 2

Für die Leistungsvoraussetzung der Grundfähigkeitsversicherung müssen hier mindestens 3 Kriterien erfüllt sein.
AnbieterWWK VersicherungenCanada Life
TarifeGS06GFV
Beeinträchtigung des Gehens
Die versicherte Person kann auch mit Hilfsmitteln keine Entfernung von 200 Meter über einen ebenen Boden gehend zurücklegen.

Die versicherte Person kann keine Entfernung von 200 Meter über einen ebenen Boden gehend zurücklegen, ohne anzuhalten, um sich abzustützen oder setzen zu müssen.
Beeinträchtigung des Treppensteigens
Die versicherte Person kann nicht eine Treppe mit 12 Stufen hinauf oder hinabgehen, ohne Pause von mindestens 1 Minute zu machen oder sich an dem Geländer der Treppe festzuhalten.

siehe GS06
Beeinträchtigung der ArmbewegungDie versicherte Person kann nicht ohne Hilfe eine Jacke anziehen. Auf die Fähigkeit, eine Jacke zu öffnen oder zu schließen, kommt es nicht an.
siehe GS06
Beeinträchtigung des Hebens und TragensDie versicherte Person ist weder mit dem rechten noch mit dem linken Arm fähig, einen Gegenstand von 5 KG von einem Tisch zu heben und 5m weit zu tragen.
siehe GS06, Unterschied 2 Kilogramm und 5 Meter
Verlust der Hörfähigkeit
Die versicherte Person kann nicht hören. Das heißt, sie ist nicht fähig, irgendein Geräusch wahrzunehmen.
Beeinträchtigung der Fähigkeit, sich zu setzen oder aufzustehen
Die versicherte Person ist nicht in der Lage, sich ohne fremde Hilfe auf einen Stuhl zu setzen und alleine wieder aufzustehen.
Beeinträchtigung beim Knien oder Bücken
Die versicherte Person ist nicht fähig, sich niederzuknien oder so weit zu bücken, um einen leichten Gegenstand vom Boden aufzuheben und sich dann wieder aufzurichten.

siehe GS06
Beeinträchtigung beim SitzenDie versicherte Person ist nicht, 20 Minuten lang auf einen Stuhl ohne Armlehnen und Rückenlehnen zu sitzen.
Beeinträchtigung beim Stehen
Die versicherte Person ist nicht fähig, 10 Minuten lang zu stehen, ohne sich abzustützen.

siehe GS06
Beeinträchtigung beim Greifen
Die versicherte Person ist weder mit der rechten noch mit der linken Hand fähig, eine Flasche mit Schraubverschluss zu öffnen.

siehe GS06
Beeinträchtigung beim Fahren eines KfzDer volljährigen versicherten Person kann aus medizinischen Gründen die Erlaubnis zum Fahren eines Kfz nicht erteilt werden.Der versicherten Person kann aus medizinischen Gründen ab einem Alter von 17 Jahren die Fahrerlaubnis für PKW oder ab 16 Jahren die Fahrerlaubnis für ein Kraftrad nicht erteilt werden; sofern ein Führerschein auf sie ausgestellt war, muss dieser nachweislich aus medizinischen Gründen von der versicherten Person zurückgegeben oder ihr entzogen worden sein.

Die Grundfähigkeitsversicherung bietet eine Beitragsbefreiung im Fall der Leistung und einen weltweiten Geltungsbereich. Auch die Beiträge sind nach § 10 EStG abzugsfähig und können somit als Aufwendungen zur Vorsorge von der Steuer abgesetzt werden.

Die Anzahl der Anbieter einer Grundfähigkeitsversicherung ist in Deutschland sehr beschränkt. Der grosse Vorteil einer Grundfähigkeitsversicherung ist die klare und verständliche Definition des Versicherungsschutzes. So können, in der Regel, lange Rechtsstreitigkeiten vor Gericht vermieden werden und der Versicherungsnehmer gelangt mit der Grundfähigkeitsversicherung im Leistungsfall schneller und unkompliziert an die vereinbarte versicherte Rente.

Eine leistungsstarke Grundfähigkeitsversicherung bieten die WWK Versicherung und die Canada Life. Beide Versicherungen haben einen Prognosezeitraum von 12 Monaten und eine Beitragsbefreiung im Leistungfall. Während die WWK Versicherung eine Leistung auch bei fortgeführter Berufsausübung verneint, bietet die Canda Life diese Leistung. Vollständige Leistungen im Pflegefall bietet die Grundfähigkeitsversicherung der WWK Versicherung ab 4 Pflegepunkten und die Canada Life ab Pflegestufe 1.

Eine Prämienstabilität bei der Aufnahme neuer Hobby bietet die Canada Life. Bei der WWK Versicherung wird das neue Hobby geprüft. Wenn ein neues, gefahrenträchtiges Hobby neu aufgenommen wird, sollte die Versicherung unverzüglich informiert werden. Dasselbe gilt bei einem Versicherungsfall.

Einen sinnvollen Schutz bietet auch eine private Unfallversicherung und eine Krankentagegeldversicherung. Auch hier bietet die Honoro UG eine Unfallversicherung und eine Krankentagegeldversicherung ohne Gesundheitsfragen. Bei diesen speziellen Versicherungen spielen Vorerkrankungen bei der Antragstellung keine Rolle. Die private Unfallversicherung ohne Gesundheitsfragen ist ein Produkt der Stuttgarter Versicherung und die Krankentagegeldversicherung ohne Gesundheitsprüfung bekommen Kunden von der Hanse Merkur. Personen, die diesen Versicherungsschutz inne haben wollen, sollten mit uns in Kontakt treten. Mehr Informationen zu einer privaten Unfallversicherung finden Sie auf www.unfallversicherungenvergleichen.com. Auch eine private Pflegeversicherung kann bei uns 2015 beantragt werden. Wenn Sie die Bedingungen oder andere Informationen benötigen, dann treten Sie mit uns in Kontakt. Eine unverbindliche Beratung bekommen Sie auf unserer kostenlosen 0800 Hotline. Zu unserem weiteren Angebot gehören unter anderem auch die Krankenzusatzversicherung als Ergänzung zu den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung und die Riester Rente für die private Altersvorsorge. Aktuelle Informationen finden Sie auf unserem Kanal auf Youtube, bei Facebook, Twitter oder Google+.